Blog: Dänische Suche
(Kategorie: Das tägliche Einerlei)
Eintrag von Ralf
Mittwoch 20. Oktober 2021 - 22:07:31

Dänische Suche,

kurz vor dem letzten Urlaub in 2021 ist knapp vor dem zweiten in 2022 . Ich werde immerzu leicht nervös, wenn ich nicht mindestens 2 gebuchte Urlaube im Sack habe. Außerdem sind in Zeiten von Corona die Urlaube in Deutschland sowie Dänemark sehr begehrt, was man an den belegten Ferienhäusern und vor allem den gestiegenen Preisen merkt. In der Hochsaison 2022(!) bekommt man quasi nichts mehr und selbst in der Nebensaison wird es eng. Ergo befinde ich mich auf der Suche nach einem Ferienhaus ab Ende August in Dänemark. Wir wollen in die Region um Tversted, das kennen wir noch nicht. Gut, wir waren circa 5 Mal in Ålbæk, aber das ist rund 20km entfernt und das sind Welten im dänischen Reich . Außerdem ist das eine hervorragende Region für Radtouren und ich könnte endlich mit meinen Vitus-Flitzer hoch bis nach Skagen fahren, das kennt mein Renner noch nicht. Der Familie habe ich vier Häuser vorgeschlagen und derzeit läuft die Abstimmung. Was in Tversted blöde ist: Egal welches Ferienhaus, es sind immer mindestens 800 Meter bis zum Strand.

Aber so ist das halt an der Nordsee. Im Home-Office war es ein langer Arbeitstag, es ging bis 17:30 Uhr und somit deutlich zu lang. Anschließend musste ich mich mit der Familienkasse herumschlagen, die wollen einen Beweis, dass Sohn Nr. 2 den Master wirklich abgeschlossen hat und das Kindergeld zu Recht bezogen wurde. Verdammter Amtsschimmel. Danach habe ich mit mir gekämpft: Folterkeller oder nicht?!? Richtig müde war ich nicht, so dass ich brav auf das neue Ergometer gestiegen bin. Ich bin nach wie vor vom ME500 angetan, gefahren bin ich eine Strecke in Frankreich mit einem Damen-Team. War zu schön . Blöde ist: Ich bin die Strecke bereits mit dem E60 gestrampelt und war mit dem Ergometer über 30!! Minuten schneller (bei einer Strecke von 57km). Ach ja, die Ersatzteile von Tunturi sind endlich in den Versand gegangen und sollten via DHL NL bis zum Wochenende ankommen. Die letzte Meldung: In dieser Nacht soll es den ersten Herbststurm geben mit Böen bis zu 100km/, es wird hoffentlich nicht zu wild.

Morgen geht es nach Blomberg, das Home-Office verlassen. Ich habe gar keine Lust und vielleicht macht mir der Sturm einen Strich durch die Rechnung,
Ralf



Dieser Blog ist von Homepage der Böttgers
( http://engernweg77a.de/news.php?extend.5753 )


Seitenaufbauzeit: 0.0345 sek, 0.0090 davon für Abfragen